NFC von Computop: Bezahlen mit einem Klick – ohne App oder Registrierung


Computop ermöglicht mit seinem neuen Service Close-by schnelles und flexibles Bezahlen mit dem Mobiltelefon per NFC, und das funktioniert auch mit Apple iOS

Bamberg, 12.10. 2021. Mit dem Service Computop Close-by verlegt Computop den Bezahlvorgang aufs Smartphone– und zwar ohne App oder Registrierung. Das Unternehmen hat einen Weg gefunden, NFC-Payment auch mit iOS verfügbar zu machen, obwohl Apple seine NFC-Schnittstelle bislang noch nicht für andere Zahlungslösungen geöffnet hat. Händler können ab sofort Zahlungen auch ohne POS-Terminal annehmen, und Konsumenten freuen sich mit dem Handy „close by“ in der Hand über ein besseres Kauferlebnis.

Der direkte Weg zu einer Vielfalt von Zahlarten

Online bezahlen wird jetzt auch am Automaten oder im Handel denkbar einfach: Payment geht jetzt auch komplett ohne POS-Terminal. Bezahlt wird mit dem Smartphone zum Beispiel über digitale Preisschilder mit NFC-Sender am Regal, am Produktetikett oder auf einer Aktionsfläche. Die Abkürzung NFC steht dabei für Near Field Communication oder „Nahfeldkommunikation“, was genau beschreibt, worum es geht: NFC ist ein internationaler Übertragungsstandard, mit dem sich Daten über kurze Distanzen von zehn bis 20 Zentimetern drahtlos austauschen lassen. Vor Ort im Geschäft oder am Automaten können Kunden mit Hilfe eines NFC-Senders auf ihrem Smartphone eine fertig konfigurierte Bezahlseite aufrufen, wie sie aus Online-Shops bekannt ist.

Dort wählen die Kundinnen und Kunden ihre favorisierte Zahlart und bezahlen direkt. Am schnellsten geht das mit Wallets wie PayPal oder dem neuen Click to Pay. Oft braucht es kaum mehr als einen Klick für den Checkout. Auch Google Pay und Apple Pay sind so komfortabel nutzbar.

Gleichzeitig ist das NFC-Verfahren einfacher und sicherer als QR-Codes. Diese lassen sich leicht fälschen, während die NFC-Codierung dauerhaft und nicht überschreibbar ist. Die Überlagerung durch ein betrügerisches Signal ist ebenfalls ausgeschlossen, da Smartphones auf sich überschneidende Funksignale nicht reagieren.

Bezahlen an E-Ladesäulen wird flexibler

Computop Close-by macht das Bezahlen an unbedienten Verkaufspunkten einfacher, wie beispielsweise an Automaten oder E-Ladesäulen. Diese werden nun einfach mit einem NFC-Sender ausgestattet, der erheblich günstiger ist als ein POS-Terminal für Kartenzahlungen. Mit Computop Close-by erweitert sich die Flexibilität beim Bezahlen erheblich, denn nun kommen auch typische E-Commerce-Zahlarten wie PayPal, giropay oder auch Alipay ins Spiel. Mit entsprechender Konfiguration im Händlersystem können aktive NFC-Sender auch variable Zahlbeträge sicher verschlüsselt an die Bezahlseite auf dem Smartphone übertragen.

Spendengelder digital und ortsunabhängig einwerben

Besonders geeignet ist Computop Close-by auch für das Einwerben von Spenden. Mit einem einfachen und preisgünstigen NFC-Tag, zum Beispiel als Aufkleber auf einem Prospekt oder an einem Schlüsselanhänger, wird die Bezahlseite auf dem Smartphone aufgerufen, so dass nur die Bestätigung durch den Spender auf dem Smartphone nötig ist. Da passive NFC-Tags keine eigene Stromversorgung benötigen, ist die digitale Spende überall möglich, wo eine Netzabdeckung vorhanden ist.

Zum Patent angemeldet

Ralf Gladis, Gründer und Miteigentümer von Computop, hat diese Entwicklung maßgeblich vorangetrieben: „Computop Close-by ist, wie viele Innovationen, eine intelligente Kombination vorhandener Technologien. Das NFC-Verfahren in Verbindung mit einem effizienten E‑Commerce-Checkout macht eine Vielzahl von Zahlungssituationen einfacher und flexibler“, wie er sagt. Die Innovation stellt erneut die technologische Führerschaft unseres Unternehmens unter Beweis: „Als First Mover in diesem Bereich haben wir für dieses Produkt einen internationalen Patentschutz beantragt, was unsere Wettbewerbsfähigkeit weiter verstärkt.“

PI zum Download

Über Computop

Als Payment Service Provider (PSP) der ersten Stunde bietet Computop seinen Kunden weltweit lokale und innovative Omnichannel-Lösungen für Zahlungsverkehr und Betrugsprävention. Die eigenentwickelte Zahlungsplattform Computop Paygate ermöglicht nahtlos integrierte Bezahlprozesse im E-Commerce, am POS und auf mobilen Geräten. Händler und Dienstleister können für alle Länder der Welt frei wählen, welche der 350 lokalen und internationalen Zahlarten zum Einsatz kommen sollen. Technologien wie biometrische Authentifizierung und selbstlernende Algorithmen verbessern Sicherheit und Komfort für Händler wie für Endverbraucher.

Der Global Player Computop, mit Hauptsitz in Deutschland und Standorten in China, England und USA, betreut seit über 20 Jahren zahlreiche internationale Unternehmen aus den Branchen Dienstleistungen, Handel, Mobility, Gaming und Reise. Dazu gehören weltweit agierende Marken wie Amway, C&A, Fossil, die gesamte Otto Group, Sixt, Swarovski oder Wargaming. Darüber hinaus stellt Computop sein Zahlungssystem Banken und Finanzdienstleistern als White Label-Lösung zur Verfügung. insgesamt wickelt das zertifiziert klimaneutrale Unternehmen jährlich Transaktionen im Wert von 35 Milliarden US-Dollar in 127 Währungen ab. Mit seinen individuellen und sicheren Lösungen gestaltet Computop die Zukunft des internationalen Zahlungsverkehrs maßgeblich mit.

Pressekontakt

Henning Brandt
Head of Communication 

0951-98 009 8257
henning.brandt@computop.com
W computop.com