paydirekt und giropay verschmelzen zum neuen giropay – bitte Logo tauschen

giropay-paydirekt-Uebergangslogo

Die deutschen Banken und Sparkassen fassen ihre digitalen Bezahlverfahren giropay und paydirekt zusammen, als neue Dachmarke dient seit 12. Mai das neue giropay. Ein Übergangslogo ersetzt bis zum Abschluss der Verschmelzung das bisherige paydirekt-Logo. Das giropay-Logo bleibt vorerst unverändert.

Für Sie als Händler ändert sich an der technischen Anbindung und kaufmännischen Abwicklung vorläufig nichts. Beide Bezahlverfahren bleiben vollständig funktional, ohne dass Sie aktiv eingreifen müssen. Sobald sich hier Änderungen ergeben, werden wir Sie informieren.

Falls Sie paydirekt im Checkout Ihres Shops integriert haben, profitieren Sie als Händler bereits jetzt von einem zusätzlichen Feature des neuen giropay: Ihre Kunden können nun im Checkout wählen, ob sie wie gewohnt mit paydirekt inklusive Käuferschutz oder ohne Registrierung via Online-Überweisung über das giropay-Verfahren zahlen möchten.

Falls Sie das klassische giropay im Checkout integriert haben, ändert sich für Sie als Händler und für Ihre Kunden vorläufig nichts.

Damit Ihre Kunden das neue giropay (noch paydirekt, in Transition) mit seinen Vorteilen finden, sollten Sie möglichst zeitnah Logos und Checkout-Texte anpassen. In der Übergangsphase setzen Sie dazu bitte das kombinierte paydirekt-giropay-Logo ein.

Alle dazu nötigen Ressourcen wie

•    Logo(-Varianten)
•    Style Guides
•    Wording-Vorlagen
•    Checklisten

finden Sie im Download-Portal von paydirekt.

Zum Download-Portal